MEM Bauchemie GmbH

Home | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum| AGB

Aktuelles
DAS MEM-HAUS
Produkte
Projekte
Broschüren
Bezugsquellen
Beratung
Produktvideos
BauPVO
Presse
Über uns
Karriere
Kontakt
Kleben & Montieren
Trockene Häuser
Schöner Garten
Schöne Fugen
Gegen Algen und Moos
Oberflächen imprägnieren
Asphalt-Reparatur
Nützliche Helfer
Schöner Boden

Bei Fugen keinen Unfug treiben.


Schöne Pflasterterrassen und -wege dürfen in keinem richtigen Garten fehlen. Damit Sie aber möglichst lange Freude daran haben, sollten Sie unbedingt auf eine gute Verfugung achten, denn genau da ist das Pflaster am empfindlichsten. Hässliches Unkraut zum Beispiel kann sich mit der Zeit seinen Weg nach oben bahnen – genauso wie alles aufwühlende Ameisen. Und natürlich sind minderwertige Fugen meistens dafür verantwortlich, dass Regenwasser nicht richtig abläuft und sich ständig Pfützen bilden.


Fix die Fuge machen mit MEM FIX-FERTIG-FUGENMÖRTEL


Bei einer Fugenbreite von mindestens 5 mm und einer Fugentiefe von mindestens 30 mm erstellen Sie mit MEM FIX-FERTIG-FUGENMÖRTEL in wenigen Schritten eine feste und zugleich wasserdurchlässige Fuge. Der Arbeitsvorgang geht wunderbar leicht von der Hand, da der Mörtel direkt gebrauchsfertig ist und nur noch in die Fugen eingekehrt wird. Die Aushärtung erfolgt anschließend an der Luft und das Ergebnis ist nicht nur kehrmaschinen- und abriebfest, sondern auch frostbeständig.

SIE BENÖTIGEN
Material: MEM FIX-FERTIG-FUGENMÖRTEL
Werkzeug: Gummischieber, Besen

ARBEITSSCHRITTE
1. Reinigen Sie die Steinoberfläche gründlich. Der Untergrund muss stark wasserdurchlässig sein (geeignet sind z. B. Schotter, Kiesbett, Splitt, Sand).
2. MEM FIX-FERTIG-FUGENMÖRTEL auf die zu verfugende Fläche ausschütten (Abb. A).
3. Anschließend mit einem harten Besen oder Gummi-Besen intensiv in die Fugen einarbeiten und verdichten (Abb. B).
4. Entfernen Sie Reste sofort mit einem weichen bis mittelharten Besen diagonal zum Fugenverlauf von der Steinoberfläche (Abb. C).
5. Und fertig sind die schönen Fugen (Abb. D).

Die Fläche ist nach 24 Stunden begehbar und nach 7 Tagen voll belastbar (bei ca. + 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte).

HINWEIS: Der Aufbau der zu verfugenden Flächen muss der späteren tatsächlichen Belastung entsprechen. Informieren Sie sich in den einschlägigen Regelwerken zur Verlegung von Pflaster- und Plattenbelägen sowie in den Verarbeitungshinweisen der Steinhersteller.

Verbrauch/m2:
(bei 1 cm Fugenbreite)

GROSSPFLASTER_________________
Größe cm x cm        Verbrauch kg/m2
16 x 16                      6,0
14 x 14                      6,6
12 x 12                      7,6

KLEINPFLASTER__________________
Größe cm x cm        Verbrauch kg/m2
10 x 10                      9,1
10 x 8                      10,1
8 x 8                        11,0

MOSAIKPFLASTER________________
Größe cm x cm        Verbrauch kg/m2
6 x 6                        14,1
5 x 5                        16,5
4 x 4                        20,2

PLATTENBELÄGE_________________
Größe cm x cm        Verbrauch kg/m2
50 x 50                      2,0
40 x 40                      2,5
30 x 30                      3,3

HINWEIS: Bei der Verarbeitung von MEM FIX-FERTIG-FUGENMÖRTEL kann es zu einer Glanzbildung und einer optischen Farbvertiefung des Untergrundes kommen. Daher sollte eine Probefl äche angelegt werden.
                                                             









Die Härte für Sandfugen: MEM FUGEN-FESTIGER


Die ideale Lösung für schöne und feste Fugen auf begehbaren Flächen: MEM FUGEN-FESTIGER. Verhindert das Auswaschen der Fugen und damit den Unkrautbewuchs. MEM FUGEN-FESTIGER eignet sich für Sandfugen von 1 bis 5 mm.

SIE BENÖTIGEN
Material: MEM FUGEN-FESTIGER
Werkzeug: Drucksprühgerät, Gummischieber, Besen

ARBEITSSCHRITTE
1. Zu verfugende Fläche rückstandsfrei reinigen. Verschmutzungen werden durch MEM FUGEN-FESTIGER fixiert. Decken Sie angrenzende, nicht zu verfestigende Flächen ab.
2. MEM FUGEN-FESTIGER ist gebrauchsfertig. Vor Gebrauch schütteln und bei trockener Witterung verarbeiten. Die Fugentiefe sollte mind. 10 mm, die Fugenbreite 1 - 5 mm betragen.
3. Die Fugen vollständig mit Quarzsand (Körnung 0,3 - 0,8 mm) verfüllen und MEM FUGEN-FESTIGER mit Druckspritzgerät bis zur Sättigung auf die Fuge und auch leicht auf die Pflasterfläche aufbringen.
4. Überschuss mit Gummischieber abziehen und mit Besen vollständig entfernen. Nehmen Sie die Rückstände in Vertiefungen mit dem Schwamm auf.
5. Arbeitsgeräte umgehend mit Wasser und handelsüblichem Spülmittel reinigen.
6. Die frisch verfestigten Flächen mind. 24 Stunden vor Feuchtigkeit schützen.
7. Bei einer Temperatur von + 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchte ist die Fläche nach ca. 7 Tagen vollständig belastbar (hohe Temperaturen verkürzen, niedrige verlängern die Trocknungszeit).

HINWEIS: Bei der Verarbeitung von MEM FUGEN FESTIGER kann es zu einer Glanzbildung und einer optischen Farbvertiefung des Untergrundes kommen. Daher sollte eine Probefläche angelegt werden.