MEM Bauchemie GmbH

Home | Sitemap | Kontakt | Suche | Impressum| AGB

Aktuelles
DAS MEM-HAUS
Produkte
Projekte
Broschüren
Bezugsquellen
Beratung
Produktvideos
BauPVO
Presse
Über uns
Karriere
Kontakt
Kleben & Montieren
Trockene Häuser
Asphalt-Reparatur
Aufsteigende Feuchtigkeit
Balkon- und Terrassen-Abdichtung
Balkonbeschichtung- und Imprägnierung
Boden ausgleichen
Brunnenabdichtung
Dachreparaturen
Fassadenimprägnierung
Fliesen kleben
Gerissener Estrich
Hohlkehlen-Abdichtung
Kelleraußenwand-Abdichtung
Kleben und Montieren
Leckstellen-Abdichtung
Nasszellen-Abdichtung
Pflege und Abdichtung von Kamin & Ofen
Reparaturen kleiner Leckstellen
Schimmelbekämpfung
Unebenheiten ausgleichen
Universal-Abdichtung
Schöner Garten
Schöner Boden

Damit am Untergrund alles glatt läuft.


Nach der Sanierung des Estrichs bzw. Betons muss der Untergrund für eine
Weiterverarbeitung oft noch ausgeglichen werden. Nur so ist ein sicheres
und sauberes Verlegen von Bodenbelägen wie z.B. Linoleum, Textil- und
PVC-Belägen sowie Parkett, Laminat, Keramik- oder Naturstein möglich.

TIPP: Soll ein Gefälle geschaffen werden, damit z. B. Wasser auf dem Balkon oder im Bad abfließen kann, so empfehlen wir Ihnen den standfesten MEM SCHNELL-SPACHTEL
(siehe Unebenheiten ausgleichen).


So schaffen Sie Ausgleich am Boden.


Mit MEM NIVELLIER-SPACHTEL, einer selbstverlaufenden Spachtelmasse, wird das Spachteln, Ausgleichen und Nivellieren von Estrichen, Schnellestrichen und Rohbetondecken garantiert ein glatter Erfolg.

SIE BENÖTIGEN
Material: MEM NIVELLIER-SPACHTEL, MEM SUPER-HAFTGRUND
Werkzeug: Glättkelle oder Rakel, elektrisches Rührwerk

ARBEITSSCHRITTE
1. Der Untergrund muss dauertrocken, sauber, zug- und druckfest sowie frei von Schmutz, Öl, Fett, Wachs und anderen Trennmitteln sein. Er darf keine Risse haben (siehe Gerissener Estrich) und sollte nicht zu glatt oder zu rau sein. Grobe Unebenheiten bzw. Löcher sollten zuvor mit einer standfesten Spachtelmasse, z. B. MEM SCHNELL-SPACHTEL, ausgeglichen werden (siehe Unebenheiten ausgleichen). Ggf. sollten Sie mit MEM SUPER-HAFTGRUND vorgrundieren.
2. Füllen Sie als erstes kaltes Wasser in ein sauberes Gefäß und rühren Sie MEM NIVELLIER-SPACHTEL ein – idealerweise mit einer Bohrmaschine und entsprechendem Aufsatz (A). Für 25 kg Pulver benötigen Sie 6 Liter Wasser.
3. Gießen Sie die angemischte Masse einfach auf den Boden (B). Mit einer Glättkelle oder einem Rakel unterstützen Sie den selbsttätigen Verlauf und verhindern eine Blasenbildung. Die Masse kann innerhalb von 20 Minuten verarbeitet werden. Wir empfehlen vor dem Ausgießen eine Reifezeit von 2 Minuten. Eine Schicht sollte max. 10 mm stark sein. Soll eine zweite Schicht aufgetragen werden, so machen Sie dies am besten dann, wenn die erste Schicht begehbar, aber noch feucht ist. Sollte die erste Schicht schon trocken sein, ist eine Zwischengrundierung erforderlich.
4. Schützen Sie die abbindenden Schichten vor zu schneller Austrocknung durch z. B. direkte Sonneneinstrahlung, Zugluft oder zu hohe Raumtemperatur.

TIPP: Bei Fußbodenheizungen sollten
Sie die Temperatur 24 Stunden vor der Bearbeitung auf max. + 18 °C einstellen. Nach 3 Tagen kann die Vorlauftemperatur täglich um ca. 3 °C gesteigert werden.